Wild Mustangs
  unsere Chronik
 
"

Wild Mustangs

 


Linedance Großschirma

 

Die Geschichte unseres Linedance-Club´s begann 2004, als sich unser Trainer, René Menger, selbstständig machte.
Damals eröffnete er auch einen Kurs in Nossen, in einer Gaststätte auf der Augusteberger Straße. Nach ca. einem halben Jahr hat der Wirt die fröhliche Runde allerdings hinauskomplimentiert.

Ein neuer Trainingsort musste her. Die Suche hat einige Zeit in Anspruch genommen, aber René wurde fündig.

Im Frühjahr 2005 konnte ein neuer Linedance- Kurs aus der Taufe gehoben werden. Im Partyraum des Zellwald-Centers in Großvoigtsberg begannen zwei der Nossener Kursteilnehmer, gemeinsam mit Freunden und Bekannten, das Training.

Bis Oktober hat René uns getriezt, dann konnten wir unsere Prüfung ablegen. Nun waren wir Fortgeschrittene.

Wir waren mächtig stolz, vor allem als im November ein neuer Beginner-Kurs anfing und wir den Frischlingen unser Gelerntes zeigen konnten. Mit deren Prüfung im Juni 2006 und anschließender Party, ging unsere Zeit in Großvoigtsberg zu Ende.

Aus unserem Traingsraum sollte das „Habaneros“ werden und so sind wir wieder einmal umgezogen, diesmal nach Reichenbach ins „Bürgerhaus“. Ein harter Kern dieser zwei Gruppen trainiert heute noch, Sylvia und Sieglinde ( aus Nossen), Barbara und Christine (aus Pappendorf), Anett (aus Halsbrücke), Manuela (aus Dorfchemnitz), Ines (aus Siebenlehn) und ich, Peggy (aus Reichenbach). Der Rest ist leider nach und nach ausgestiegen. Schade!!! Im Oktober 2006 ging der nunmehr dritte Beginner-Kurs an den Start, eine relativ kleine Truppe, die wir 2008 in unserer Mitte willkommen hießen. Damit unser Trainingslager auch weiter bestehen konnte, musste dringend Nachwuchs her, also wurden wieder fleißig Flyer verteilt.

Als im Oktober 2008 die Türen des Bürgerhauses  für den vierten Kurs aufgingen, blieb uns Allen die Spucke weg. Der Strom der Neugierigen wollte nicht abreißen, 24 neue Beginner strömten in den Saal.

Am 21.09.2009 durfte der 3. und 4. Kurs seine Prüfung ablegen.

Grund genug, dies mit einer zünftigen Grillparty vor dem Bürgerhaus zu begehen. Aber um diese Gruppe zu integrieren und Platz für einen neuen Kurs zu schaffen, dazu war das Können zu unterschiedlich. Was nun??? Interessenten gab es bereits, aber die Trainingszeiten noch weiter in die Nacht zu verschieben war unmöglich. Aber zeitiger anfangen, das müsste doch möglich sein, oder? Nun, wie sich im Oktober 2009 zeigte, war es möglich.

Zur ersten Trainingsstunde des fünften Kurses fanden sich 26 neue Gesichter ein. Gigantisch, sagt ihr? Das meinen wir auch.

Unsere „Wild Mustangs“ haben sich mittlerweile zum zweitgrößten Linedance-Club unter Renés Leitung gemausert.

Ins neue Jahr haben einige von uns, zu unserer 1.Silvesterparty, gemeinsam reingefeiert. Das war richtig klasse. Optimistisch starten wir ins Jahr 2010, freuen uns auf die tollen Partys, die René organisiert, trainieren fleißig für unser Auftritte und versuchen unseren Club zusammen zu halten und weiter auszubauen. Nun kennt ihr uns und unsere Geschichte.

 

Hey, und solltet ihr mal einen Tanz lernen, auf dem als Choreograph „Anett Ramm“ steht – nun: Die ist von UNS!!!

 

                                                                                                                


 
  Es waren schon 29493 Besucher hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=